Lebenszeichen ;-)

Ich denke es ist nun wirklich mal wieder an der Zeit von mir hören zu lassen. Sportlich ist ja leider auf Grund der hartnäckigen Hüftverletzung in den letzten 1,5 Jahren nicht wirklich viel passiert. Die gute Nachricht ist aber, seit Weihnachten bin ich wieder 100% beschwerdefrei und arbeite mich langsam aber stetig wieder zurück zur alten Leistungsfähigkeit. Da ist die Freude dann schon groß, wenn man zum ersten Mal seit einer gefühlten Ewigkeit endlich wieder einen schnellen Lauf probiert. Selbst wenn es nur ein „lächerlicher“ 5er knapp unter 4min Schnitt ist…

Die letzten Monate liefen aber unter dem Motto „stetig Schritt für Schritt immer eine winzig kleine Stufe höher“, so dass ich mittlerweile sehr zuverlässig bin Anfang Juni wieder Rennen auf dem Niveau von 2014 bestreiten zu können.

Die Verletzungszeit habe ich genutzt um den Vertrieb von Cobbcycling Sätteln in Deutschland voran zu bringen. Da ich jahrelang auf der Suche nach der Lösung meiner eigenen Sitzprobleme war, kamen die Cobb Sättel 2011 für mich einer Erlösung gleich und ich empfand es als sehr schade das sie nicht hier bei uns zu erhalten waren. Zu dem Thema ist auch kürzlich ein Interview mit mir auf Triathlon.de erschienen: http://www.triathlon.de/die-qual-der-wahl-mit-dem-richtigen-sattel-faehrt-man-besser-interview-mit-christian-nitschke-79494.html

Meine Rennplanung steht noch nicht zu 100%, da ich erst mal schauen muss wie es sich mit der Entwicklung in den nächsten 2 Monaten verhält. Ich denke ich werde die Saison wie im letzten Jahr mit der Mitteldistanz des Vierlanden Triathlons starten und dann alles auf den Ostseeman ausrichten. Ich werde mich auf keinen Fall mit dem Wandertag vom letzten Jahr von diesem grandiosen Rennen verabschieden!

Also bis dahin, esst fleißig Pilze, denn die sind gesund ;-).